04.05.2011 - 09:18

Rettet die Welt D:Projekt

Zwei gewölbte pinkfarbene Hände, die sich in der Mitte treffen und ein Herz bilden. Drum herum alles hellweiß. Vielleicht ist Euch dieses Motiv auch schonmal auf einer Plakatwand ins Auge gesprungen?! Darunter steht: "Da wird auch Dein Herz sein". Das ist ein Satz aus dem Matthäus-Evangelium. Und WO soll jetzt mein Herz sein? Das sieht man im Kleingedruckten: Dresden ist das Ziel der Reise von ca. 100.000 Menschen. Sie werden zu Gast sein beim mittlerweile schon 33. Evangelischen Kirchentag.

Neben vielen spirituellen und politischen Veranstaltungen, wird es dort natürlich auch wieder eine Menge Musik geben. Und da hat sich die medienpädagogische Projektgruppe der Dresdner "Scheune Akademie" etwas einfallen lassen. Sie wollten der Welt schon vorab zeigen, was so einen Kirchentag musikalisch ausmacht und haben eine Doppel-CD zusammengestellt, auch um mit solch einem Projekt Erfahrungen im Musikgeschäft zu sammeln, die sie später vielleicht mal beruflich brauchen können.

Auf der einen CD ist eher traditionelles Liedgut zu finden, auf der anderen Modernes. Bands aus dem Großraum Dresden haben ihre Tracks eingereicht, die sich mit Glaubensthemen befassen. Darunter ist auch die Gruppe D:Projekt. Das sind drei Pastorensöhne, die mit zwei weiteren Kumpels schon seit einigen Jahren richtig amtliche, deutschsprachige Rockmusik machen. In "Rettet die Welt" singen sie über menschliche Kälte und Gleichgültigkeit, der sie offenbar gerne entgegensteuern wollen: Durch ihren Auftritt beim Kirchentag und ihren Beitrag auf dem Sampler zum Großereignis. Die CD kann man auf der Seite des Kirchentages bestellen, und wir hören jetzt das D.Projekt.

Autor: Daniel Hauser