21.10.2010 - 12:18

NRWs jüngster Bürgermeister zieht Bilanz Ein Jahr danach

„Das alles und noch viel mehr, würd´ ich machen, wenn ich König von Deutschland wär´.“ So sang es Rio Reiser bereits1986. Und viele von uns haben sicher insgeheim auch schon mal überlegt, was sie tun würden, wenn sie das Sagen hätten. Daniel Zimmermann hat das Sagen in seiner Stadt.

Er ist zwar nicht König von Deutschland, dafür aber Bürgermeister von Monheim. Bei seinem Amtsantritt im Herbst 2009 war er mit  gerade einmal 27 Jahren der jüngste Bürgermeister in Nordrhein-Westfalen. Am 21. Oktober diesen Jahres  begeht er sein erstes Amtsjubiläum und zieht Zwischenbilanz.

Unsere Sternzeitreporterin Bianca Breuer hat ihn im Rathaus besucht und mit ihm über die Arbeit des letzten Jahres gesprochen. Warum Daniel noch nicht einmal in Ruhe mit dem Bus fahren kann, welche Projekte ihm besonders am Herzen liegen und warum unsere Reporterin nach einer Stadtführung vollkommen außer Atem war, erfahrt ihr in der nächsten Sternzeit.