20.07.2010 - 12:56

Musiker stellen herausfordernde Fragen Was würde Jesus dazu sagen?

Mischa Marin (Allee der Kosmonauten), Johannes Falk (Falk) und Manuel Steinhoff (Popakademie) sind keine Neulinge in der so genannten christlichen Musikszene, aber mit ihrem Projekt "stadtklangfluss" versuchen sie nun, zumindest einiges "neu" anzugehen. Ihr Glaube trägt sie und motiviert sie, Musik zu schreiben und auf Bühnen zu treten, aber sie möchten die Musik nur als Vehikel für ein großes Ganzes benutzen. Über allem steht das Bedürfnis, Christen und ihre Gewohnheiten auf den Prüfstand zu stellen und zu einem bewussteren Glauben und Leben zu finden. Mischa Marin stellt sich dem Sternzeit-Interview.

Grammy-Gewinner Steven Curtis Chapman verkörperte mit seinen Lobpreissongs lange Zeit die Vorstellung von einer heilen und beseelten Welt. Dann starb seine fünfjährige Tochter bei einem Verkehrsunfall, und danach war er zum ersten Mal gefordert, seinen Fans zu beweisen, dass seine Songs nicht nur fromme Worte waren, sondern auch tatsächlich Tragkraft besitzen. Auf "Beauty will rise" beschreibt Chapman eine Reihe von kleinen Wundern, die ihm in der schwersten Zeit seines Lebens neue Kraft gegeben haben. Im Interview erzählt er mehr.