21.07.2011 - 19:41

Komm und ruh Dich aus Johannes Falk

"On a mission" hießt die erste Band von Johannes Falk aus Darmstadt. Ein christliches Projekt, das ganz gut anlief, aber für ein Leben als Berufsmusiker doch nicht trug. Seine Brötchen verdiente Johannes deshalb erstmal als Arbeiter in einer Chemiefabrik. Schon fast aus der Kernzielgruppe von Popstars rausgefallen, gab er sich doch noch mal einen Ruck, als man ihm von der Popakademie in Mannheim erzählte. Mit seiner Stimme bekam er dort einen Studienplatz und ließ die Chemie Chemie sein. Doch der Freifahrtschein für eine lebenslange Karriere war das auch noch nicht.

Jetzt ist er in der Phase angekommen, wo es heißt, das Gelernte anzuwenden und auf sich aufmerksam zu machen. Auch aus den Momenten etwas zu machen, in denen man vielleicht mal nicht weiter weiß, das macht einen erfolgreichen Künstler aus. Eine Phase der Orientierungslosigkeit gab es: Johannes wusste nicht, wie es musikalisch und inhaltlich in seinem Leben weitergehen sollte.

Seine Frau hat ihn in der Phase sehr unterstützt, und der hat er deshalb auch einen Song auf seinem neuen Album "Pilgerreise" gewidmet. Es ist tatsächlich durch die Eindrücke einer einwöchigen Pilgerreise entstanden. Und mit dem Lied "Komm und ruh Dich aus" setzt Johannes Falk darauf nun einen Ruhepunkt, an dem der Pilger eine Pause einlegt und den Diaolog sucht. Am 1. Juli erscheint das Konzeptalbum: Auf dem Cover ein Mann mit Rucksack und Wanderstock. Hier ist Johannes Falk mit "Komm und ruh Dich aus".  

Autor: Daniel Hauser