16.04.2008 - 16:42

God is smiling Delirious?

Als Papst Benedikt damals auf dem Kölner Marienfeld den Weltjugendtag beendet hatte, da ging's ja eigentlich erst richtig los, denn unter anderem kam dann eine Band aus England auf die Bühne: Delirious? Kurz zuvor hatten die mit "Inside, outside" einen ziemlichen Radiohit gelandet, auf dem Wjt-Sampler "Building one world" waren sie natürlich auch mit drauf. Und jetzt, knapp drei Jahre danach, kommt wieder ein neues Album von Delirious?

Es heißt „Kingdom of comfort" und ist in Deutschland nur online oder in christlichen Buchhandlungen erhältlich. Die weiterführenden Links findet Ihr natürlich bei uns unter domradio-sternzeit.de. Das neue Album von Delirious? ist von Erfahrungen geprägt, die die Band auf Reisen durch Kambodja, Indien, Ruanda und Brasilien gesammelt haben. Da sind sie in Gegenden aufgetreten, die weitab eines „Kingdom of comfort" sind. In Slums und Armenvierteln legt man verständlicherweise nicht die Füße hoch und lässt es sich gut gehen, sondern überlegt, wie man helfen kann. Zumindest ist es Delirious? so ergangen. Bislang war ihr „Königreich der Bequemlichkeit" in Südengland, aber seit sie von ihren Reisen zurückgekehrt sind, lassen sie die Erinnerungen nicht mehr los. Einen Teil der Einnahmen für das neue Album spendet die Band deshalb auch an ein Straßenkinderprojekt in Mumbai/Indien. Und zu diesem Album gehört die erste Single „God is smiling". Sänger Martin Smith sagt zu diesem Song „Ich glaube, Gott lächelt immer dann, wenn Menschen über sich hinaus wachsen und Teil von etwas Größerem als sich selbst werden möchten". Vom neuen Delirious?-Alum „Kingdom of comfort", der Song „God is smiling".     Autor: Daniel Hauser