17.12.2008 - 17:50

Go tell it on the mountain Steven Curtis Chapman

Heute ist die letzte Sternzeit vor Weihnachten, und wir wollen die Chance nutzen, Euch nochmal ein paar ganz hilfreiche Musikempfehlungen an die Hand zu geben. Wahrscheinlich werdet Ihr unter dem Baum, in der Kirche oder wo auch immer wieder eine Menge traditioneller Weihnachtslieder singen. Von dieser Sorte haben wir nachher noch eins für Euch. Jetzt soll es aber erstmal um eine CD gehen, auf der ganz viele zeitgenössische Weihnachtlieder drauf sind: "Die Hits Weihnachten" heißt die CD bzw. die beiden CDs.

Insgesamt 30 Titel sind drauf, die eine Hälfte von deutschsprachigen Künstlern, die andere von internationalen Stars gesungen. Darunter sind einige Leute, die Ihr auch von den "Sternzeit-Hits" kennt: "Caedmon's Call", "Michael W. Smith", "Arne Kopfermann", "Sara Lorenz" und viele viele mehr. Wir picken uns heute mal "Steven Curtis Chapman" raus, einen mega-erfolgreichen Songwriter aus den USA, der auf dieser CD einen schon ziemlich bekannten Spiritual aufgegriffen hat. Er heißt "Go tell it on the mountain". Andere berühmte Musiker wie Bob Marley oder Simon & Garfunkel haben den Titel auch in ihrem Repertoire gehabt, und er wurde sogar mal zu einer Art Hymne für die amerikanische Bürgerrechtsbewegung in den 60er Jahren. Inhaltlich geht es natürlich um die Geburt Jesu: "Geht, erzählt es auf den Bergen, hinter den Hügeln und überall, geht und verkündet, das Jesus Christus geboren worden ist!" Klingt zwar ziemlich vertraut und selbstverständlich, aber wenn sich mal Straßen-Umfragen anschaut, warum Menschen glauben, worum es an Weihnachten geht, dann merkt man, dass so ein Lied nicht nur ein "altes Eisen" ist, sondern immer wieder top-aktuell: "Go tell it on the mountain" von der CD "Die Hits Weihnachten", gesungen von Steven Curtis Chapman.  Autor: Daniel Hauser