22.08.2010 - 09:16

Das Phänomen Freundschaft Zum Pferde stehlen

Ob es um den nächsten Samstag Abend geht, ein Umzug ansteht oder der Sommerurlaub geplant werden soll: Wenn Katja etwas vorhat, dann ruft sie als erstes Inna an. Und umgekehrt. Die beiden kennen sich seit Kindertagen und sind seit Jahren die besten Freundinnen. "Bei wichtigen Entscheidungen frage ich immer Inna, was sie machen würde", sagt Katja und denkt dabei an den Wechsel ihres Studienfachs zurück.

„Man weiß eben, dass auch die Zwischentöne verstanden werden", fügt Inna hinzu. Noch leben die beiden im gleichen Stadtviertel. Inna aber wird ein Auslandsjahr in Afrika machen. Die Freundinnen wissen: „So lange getrennt zu sein - das wird hart".Sternzeitreporterin Ana Radic hat die Freundinnen begleitet. Zwischen Umzugskisten und Kartoffelsalat hat sie mit ihnen diskutiert, was eine Freundschaft eigentlich ausmacht, warum man trotz allem auch mal Abstand voneinander braucht und warum Freunde selten miteinander Schluss machen.