26.10.2010 - 10:24

Als Stadtführer durch Köln „Immer den Haaren nach“

Ob zu Fuß oder mit dem Bus, auf Holländisch, Deutsch oder im Kostüm: Philipp Erbslöh zeigt Touristen und Einheimischen die Stadt Köln. Knapp 30 Mal im Monat ist er mit seinen Gruppen kreuz und quer zwischen Dom und Rhein unterwegs. Schon als Geschichtsstudent hat er solche Stadtbesichtigungen geleitet, heute sind sie seine zweite Einnahmequelle. Am Wochenende feiern - das ist für Philipp fast nie drin, schließlich werden die meisten Führungen samstags und sonntags gebucht.

Unser Sternzeit-Reporter Julian Kuper hat Stadtführer Philipp Erbslöh auf einigen Touren begleitet. Wie es ist, wenn der Reisebus sich wegen einer Baustelle festgefahren hat, wenn Seniorinnen aus dem Erzgebirge für ihren Stadtführer schwärmen, warum Philipp doch bald einen Schirm braucht und was das mit seinen Haaren zu tun hat - das hört ihr in der nächsten Sternzeit.