Marsch des Erinnerns
Marsch des Erinnerns

18.07.2015 - 12:00

20 Jahre Massaker von Srebrenica Marsch des Erinnerns

Vor 20 Jahren endete der Bosnienkrieg mit dem Abkommen von Dayton. Doch noch immer kämpft der südosteuropäische Staat mit den Folgen. Die wirtschaftliche Lage ist schwierig und die Erinnerung an den Krieg teilt das Land.

Unsere Reporterin Lea Deuber ist für uns nach Bosnien gereist und hat an einem Friedensmarsch quer durch das Land teilgenommen, der an die zivilen Opfer des Krieges und des Massakers von Srebrenica erinnern soll. Noch immer nehmen vor allem Bosniake daran teil, um ihrer Kriegstoten zu gedenken. Bosnische Serben trifft man kaum. Der Marsch zeigt, wie zerissen das Land ist - auch noch 20 Jahren nach dem Krieg. 

Reporterin: Lea Deuber