Der jüdische Friedhof in Worms
Der jüdische Friedhof in Worms

30.10.2012 - 19:36

Was Friedhöfe erzählen Letzte Reise

Der Tod ist ein heikles Thema und wird auch gern verdrängt. Präsent ist er aber allemal durch den Totenkult, durch die Friedhöfe, die zu jedem Dorf, jeder Stadt gehören. Stille Winkel in einer sonst oft hektischen, lauten Urbanität, die die Besucher nicht nur der Toten wegen anziehen. Friedhöfe bergen Geschichten von Menschen und Zeiten, erzählen vom Umgang mit unseren Toten. domradio-Reisen berichtet am Tag Allerseelen von ungewöhnlichen Friedhöfen und fragt nach dem Totenkult im Rheinland. Mit im Studio Dr. Dagmar Hänel vom LVR-Institut für Landeskunde und Regionalgeschichte in Bonn.

Buchtipps:

Vom Umgang mit dem Tod im Rheinland ist von Dagmar Hänel ein Buch im Greven-Verlag erschienen: "Letzte Reise". Sehr ansprechend durch seine aufwendige Ausstattung mit künstlerischen Fotografien und kurzen eindringlichen Zitaten ist das Buch "Die letzte Reise. Eine Reise über deutsche Friedhöfe von Sylt bis Konstanz" von Clemens Menne (Edition Schmieder)