09.09.2010 - 18:09

Wandern und Wohlfühlen Schwarzwald

Es ist Wanderzeit, die noch milde Septembersonne lockt in die Natur. Wer im nördlichen Schwarzwald das Murgtal bis Baiersbronn hinauffährt, gelangt gar in den „Wanderhimmel“. Diesen Titel beanspruchen die Baiersbronner für ihr 500 Kilometer langes Wanderwegenetz in den Bergen ringsum, darunter der Qualitätswanderweg „Seensteig“. Und tatsächlich geht es auf vielfach naturbelassenen Pfaden hier sehr einsam zu, auf Himmelsliegen kann man den Blick über die Höhen genießen.

Und wer die Ohren spitzt, stößt auf manch alte Sage des Schwarzwaldes. Im Ort selbst lohnt dann ein Besuch beim Bader Bosch. Wie im Mittelalter kann man sich bei ihm im hölzernen Badezuber ein Bad nach der Wanderung gönnen, sich von wohlfeilen Kräuteressenzen oder einer Massage verwöhnen lassen. Im Südschwarzwald erklimmen Wanderer den Schluchtensteig und zum Rheintal hin locken die Weinberge und die Kultur des Markgräfler Landes.