09.07.2011 - 17:22

Unterwegs im Kulturland Kärnten Weit mehr als Wörthersee

Kärnten ist mehr als nur der Wörthersee! Römer und Slawen hinterließen bis heute deutlich sichtbare Spuren, im Mittelalter prägten Kirchen und Klöster die Kulturlandschaft im Süden Österreichs. domradio-Reisen ist unterwegs in Kärnten: Im Stift Millstatt erzählen steinerne Figuren von der Christianisierung des Landes, durch romantische Landschaft führen Pilgerwege zum Grab der Landesheiligen Hemma im Gurker Dom, in der weiten Ebene des Zollfeldes steht mitten im Grünen ein steinerner Herzogsstuhl. Und heute prägen neue Ideen wie der Ossiacher Sommer oder die "Seeberührungen" die Kulturlandschaft Kärntens.

Kärnten ist mit Kultur reich gesegnet, ist aber auch eine Urlaubsregion für Genießer: so lockt der Bauernmarkt in Klagenfurt und die Schwestern von Kloster Wernberg laden Familien in die klösterliche Pension ein.

Tipps: Infos über alle Zielen in Kärnten sind leicht auffindbar unter www.kaernten.at. Empfehlenswert ist die Anreise per Zug, rund 10 Stunden dauert die Fahrt von NRW. Eine gute Übersicht über Kärnten bietet u.a. das 2011 erschienene Reisetaschenbuch von Dumont. Viele Urlauber sind in Kärnten per Rad unterwegs, Hilfe bietet der Bikeline-Radatlas Kärnten. Und wer sich besonders für die Hemma-Pilgerwege interessiert, findet alles im Buch "Hemma-Pilgerwege" von Monika Gschwandner-Elkins.