29.04.2010 - 15:48

Nachrichtenarchiv 29.04.2010 15:48 Ausflugs- und Reisetipps NRW

<a target="_blank" href="http://www.hts-info.de"> Radwandertag am Niederrhein</a><br><br> Am Niederrhein werden an diesem Sonntag 30-tausend Radler zum größten Radwandertag in Deutschland erwartet. Insgesamt kann man dann auf rund 3-tausend Kilometern Fahrradfahren. Sämtliche Wege führen entlang von landschaftlichen und kulturellen Schönheiten des Niederrheins und der niederländischen Grenzlandschaft. Zum Rahmenprogramm gehören Musik, ein Pannendienst, Info- und Imbissstände und natürlich Kinderunterhaltung. Welche Ortschaften mitmachen kann man im Internet unter <a target="_blank" href="http://www.hts-info.de"> hts-info</a> erfahren.

Regionale Spezialitäten bei der Bergischen LandparteiDie landwirtschaftliche Vielfalt einer ganzen Region ist Sonntag im Kardinal-Schulte-Haus in Bergisch Gladbach-Bensberg zu sehen: Unter dem Motto "Bergische Landpartie" veranstalten der Landschaftsverband Rheinand (LVR), die Thomas-Morus-Akademie und das Kardinal-Schulte-Haus einen regionalen Markt. Mit einer Nutztierausstellung, und bergischen Spezialitäten. Kinder können unter anderem Pony reiten oder sich im Mikroskopieren üben. Der Eintritt ist frei. Neues Leben auf dem DrachenfelsDie Restaurierung von Schloss Drachenburg bei Königswinter wird an diesem Sonntag mit einem Bürger- und Familienfest groß gefeiert. Die NRW-Stiftung lädt Besucher ein, neben der sanierten Vorburg auch die Hauptburg und den historischen Schlosspark kennenzulernen. Ein Erlebnis ist die Fahrt mit der ältesten Zahnradbahn Deutschlands zur Aussichtsplattform oberhalb des Rheins. Ein Vierteljahrhundert Keramikmarkt in SiegburgIn Siegburg feiert der Keramikmarkt am Sonntag sein 25. Jubiläum. Rund 100 Töpfermeister aus dem In- und Ausland präsentieren ihre Töpferkunst, darunter Gartenkeramik, Obstschalen und klassisches Gebrauchsgeschirr. Auch originelle Skulpturen und ausgefallene Dekorationsartikel sind zu finden. Zum Rahmenprogramm des Keramikmarktes gehört eine Führung durch das Stadtmuseum sowie eine Stadtführung mit Spaziergang zur Abtei.