19.11.2009 - 14:58

Nachrichtenarchiv 19.11.2009 14:58 Ausflugs- und Reisetipps

<a target="_blank" href="http://www.kunsthalle-bielefeld.de "> Die Deutsche Seite des Impressionismus</a><br><br> In der Kunsthalle Bielefeld wird am Sonntag die Ausstellung mit dem vielsagenden Titel: "Der deutsche Impressionismus" eröffnet. Es geht um den neuen Stil kurz vor 1900 in Deutschland. Max Liebermann und Max Slevogt sind die berühmtesten Berliner Vertreter dieser Richtung. Ausgestellt werden aber auch zahlreiche andere deutschen Künstler, die nicht nur akademisch sondern auch modern malten. Insgesamt werden rund 180 Werke zu sehen sein.

Weil wir Mädchen sindDie deutsche Arbeisschutzausstellung in Dortmund zeigt ab Sonntag eine Erlebnisausstellung mit dem Titel: Weil wir Mädchen sind. Die Besucher werden dabei in andere Lebenswelten geführt - nach Afrika, Asien oder auch Lateinamerika. Es gibt aber immer den Bezug zum Alltag von Mädchen in Deutschland. Parallel dazu zeigt die DASA in Kooperation mit dem Museum am Ostwall die Raumcollage "Wovon träumst Du eigentlich". Zwölf Mädchen aus Dortmund haben einen "Traumraum" erarbeitet, in dem sie ihre Träume und Ängste künstlerisch ausgedrückt haben. Auf den Spuren von kölschen KöchinnenKochen war mal Frauensache. Damals war das aber noch keine Kleinigkeit sondern eine richtige Kunst. Auf eine Reise in diese Zeit lädt der Kölner Frauengeschichtsverein mit der Veranstaltung "Köstlich! Köchin und kölsche Leckerfress" ein. Auf der Tour durch die Kölner Altstadt erfahren die Teilnehmer, aufwändige Rezepte, Fastengebote und Essensvorschriften für die Zeit nach der Geburt. Interessante Verbote für Fischverkäuferinnen gab es in der Geschichte genauso wie Überfluss und Hungersnöte. Auch Braumeisterinnen hat es in Köln gegeben - passend also, dass der Besuch im Brauhaus geplant ist. Die Tour dauert drei Stunden und kostet 20 Euro.