19.04.2012 - 15:03

Nachrichtenarchiv 19.04.2012 15:03 Ausflugs- und Reisetipps Region "Nahe"

"Gut Nass!" - Lanzenduelle auf der Nahe! <br><br> Zum 29. Mal findet an diesem Wochenende das Bad Kreuznacher Fischerstechen statt - ein stimmungsvolles Volksfest mit Gaumenfreuden, Geselligkeit und gutem Wein. Auf der Roseninsel mit ihrer großen Terrassenanlage verfolgt ein begeistertes Publikum Jahr für Jahr die packenden Kämpfe. Auch für dieses Jahr haben sich wieder Dutzende von Teams angemeldet, die aus jeweils einem Stecher und vier Ruderern bestehen. Das Fischerstechen erinnert an die Tradition der Nahe-Fischer, die auf ihren flachen Kähnen über Jahrhunderte ihren Beruf auf der Nahe ausübten, bis der letzte 1972 seine Netze wegpackte.


Wem is die Kerb? Unser!!

In Bretzenheim wird an diesem Wochenende rund um den Marktplatz die Kirmes gefeiert. Am Samstag um 18 Uhr ist Weinfassanstich auf dem Plagge, ab 20 Uhr "Jazz im Hof" im Weingut Wagner mit Tim Schwickert und Hans-Jörg Fiehl. Sonntags ab 11 Uhr kommunaler Frühschoppen mit Plaggemusik vom Musikverein Bretzenheim, der Jugendchor sorgt ab 14 Uhr für Kaffee und Kuchen. Zum Kerbeausklang am Montag sind ab 15 Uhr die Kinder zu Freifahrten eingeladen.

Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt

Vor genau 40 Jahre begann diese Kindersendung die Herzen nicht nur der jungen Zuschauer zu erobern. Im Bad Kreuznacher Museum für Puppenkultur, wo sich übrigens alle Originalfiguren der Sendung befinden, gibt es am Samstagabend um 19 Uhr ein Wiedersehen mit dem fröhlichen Trio. Die Besucher werden von Robbi persönlich begrüßt, erfahren Interessantes über die Serie und ihren Erfinder und begegnen natürlich auch Tobbi und dem Fliewatüüt. Beim Umtrunk im Museumsfoyer gibt"s Himbeersaft und Himbeer-Secco, denn alle Fans wissen, welcher Treibstoff das Fliewatüüt in Schwung bringt. Eintritt 5,50 Euro für Erwachsene, Kinder zahlen 3,50 Euro.

Wo bitte geht’s zur ISS?

Wie arbeiten Satellitennavigationssysteme? Wie navigiert man ein Raumfahrzeug zur Internationalen Raumstation? Navigation ist die Orientierung an Fixpunkten im Raum, um gezielt von einem Ort zu einem anderen zu kommen. Eine uralte Kunst, die gerade heute beispielsweise mit GPS von jedermann genutzt werden kann. Sind die "modernen" Navigationssysteme wirklich so modern oder benutzen sie lediglich alte Methoden mit neuer Technik? Antworten und Erklärungen dazu  gibt es am Samstag ab 20 Uhr in der Sternwarte auf dem Bad Kreuznacher Kuhberg. Eintritt 4,50 Euro, ermäßigt 2,50 Euro.