17.12.2009 - 20:49

Nachrichtenarchiv 17.12.2009 20:49 Ausflugs- und Reisetipps

Am Montag startet in Köln um 10.30 Uhr der Rosenmontagszug. Das Motto diesmal: "In Kölle jebützt". Wer den Umzug bequem sitzend vor der Kulisse des Doms an sich vorbeiziehen lassen möchte, kann einen Platz auf der VIP-Tribüne des <a target="_blank" href="http://www.lemeridiendomhotelkoeln.com"> Dom Hotels</a> buchen. Von dort kann man vor Eintreffen des Zuges sogar noch ein Platzkonzert der Bürgergarde "blau-gold" erleben. Außerdem ist nicht nur für ein Lunchpaket, sondern auch für eine Moderation sowie für Sanitäreinrichtungen im geschlossenen VIP-Bereich gesorgt.

Im närrischen Düsseldorf herrscht am Karnevalssonntag auf der KÖ ein buntes Treiben. Kinder und Erwachsene präsentieren sich in aufwändigen Kostümen, mal mit, mal ohne geschmückten Bollerwagen.Ein zweites Highlight am Karnevalssonntag ist das Tonnenrennen in Niederkassel, das auf eine über 100jährige Tradition zurückblicken kann. Auf dem Höhepunkt des Wettstreits treten die Tollitäten mit Fässern beladenen Schubkarren gegeneinander an: Auf der einen Seite das Prinzenpaar der Landeshauptstadt Düsseldorf und auf der anderen Seite das Tonnenbauernpaar der Niederkasseler Tonnengarde.Fast eine Million Menschen sind in Düsseldorf auf den Beinen, wenn die Karnevalssession mit dem Rosenmontagszug ihren absoluten Höhepunkt erreicht. Motto in diesem Jahr: "Jeck - we can" In Bonn macht sich der Rosenmontagszug unter dem Motto: "Bönnsche Saache - Drövver Laache auf den Weg. Wer mit Freunden zusammen feiern und dabei garantiert freie Sicht auf die Festwagen haben möchte, kann ein sich einen Tribünenplatz auf dem Bonner Münsterplatz sichern. In Aachen bestimmen am Karnevalssonntag die Nachwuchsnarren das karnevalistische Geschehen. Mit zahlreichen Wagen und Fußtruppen ziehen sie durch die Stadt.In der Eifel gehen zu Karneval Gespenster um: Am Karnevalssamstag setzt sich in Blankenheim an der Ahr der traditionelle Geisterzug in Bewegung. Wer als Geist mit durch die mittelalterlichen Gassen springen möchte, benötigt als Kostümierung nur ein weißes Bettlaken und eine Kordel. Die Pechfackel gibt's gegen eine Gebühr am Rathauseingang.In Münster werden am Rosenmontag über 40 Vereine, darunter auch einige aus den Niederlanden, die Straßen bunter machen Und weiter östlich, nämlich in Rietberg bei Gütersloh werden zum Rosenmontagsumzug mehr als 50.000 Besucher erwartet, die die mehr als 100 Wagen und Fußgruppen bewundern werden. Bereits an diesem  Samstag wird der Paderborner Karneval seinen Höhepunkt erreichen. Unter dem Motto "Die Grippe bringt uns nicht zu Fall, die beste Medizin ist doch der Karneval" wird ab 14.14 Uhr ein bunter Zug mit mehr als 70 teilnehmenden Fußgruppen und Wagen und lautstarkem " Hasi Palau" durch die Paderborner Innenstadt ziehen.