14.10.2011 - 20:08

Nachrichtenarchiv 14.10.2011 20:08 Ausflugs- und Reisetipps Region "Nahe"

Blasmusik in Windesheim<br><br> Am 3. Advent lädt der evangelische Posaunenchor Windesheim zu einem besinnlichen Abend mit Bläsermusik zur Advents- und Weihnachtszeit ein. Bei bekannten und wohlklingenden Weihnachtsstücken können die Besucher für eine Stunde Ihre Seele baumeln und sich auf die vorweihnachtliche Zeit einstimmen lassen. Egal ob sie nur die Musik genießen oder auch ein wenig mitsingen wollen. Der Beginn ist um 17:00 Uhr in der evangelischen Kirche in Windesheim.

Puppentheater in Bad Kreuznach

Das Figurentheater der Tatyana Khodorenko präsentiert am Samstag um 15:00 Uhr die Geschichte von Mascha und dem Bär. Die Göttinger Puppenspielerin zeigt eine Inszenierung in russischer Sprache, die mit einem Minimum an Technik und einer bestechend einfachen Bühnenkonstruktion eine große Wirkung erzielt. Tatyana Khodorenko erzählt ein achteinhalb Meter langes russisches Volksmärchen aus Großmutters Weidentruhe. Auf ihren Knien enthüllt sich den Zuschauern eine Bühne, auf der sie erleben, wie Mascha, ein kleines, verträumtes Mädchen, sich im tiefen, russischen Wald verirrt und von einem Bären eingefangen wird. Aber Mascha ist nicht dumm, und so versucht sie, den Bären zu überlisten.

Adventskonzert in Rümmelsheim

Zum traditionellen "Konzert im Advent" lädt die Katholische Kirchenmusik Rümmelsheim/Burg Layen am Sonntag um 19 Uhr in der katholische Pfarrkirche in Rümmelsheim ein. Gemeinsam mit dem Männergesangverein wird das Orchester der KKM auf die kommenden Advents- und Weihnachtstage einstimmen.

Chantal in Bad Kreuznach

Zu meditativer Musik laden am Samstag um 19:00 Uhr Petra Erdtmann (Blockflöte), Norma Lukoschek (Traversflöte) und Peter Götzmann (am Schlagzeug) ein. Die Mitglieder der Gruppe Chantal aus Idstein - sorgen in diesem besonderen Weihnachtskonzert für eine intensive musikalische Stimmung in der Matthäuskirche. "Chantals musikalische Interpretationen lassen sich nicht in eine Schublade pressen, und ihr Reiz ist mit Worten nur schwer zu beschreiben." Es ist das unbefangene Zusammenspiel der unterschiedlichsten Instrumente, das fasziniert. Es ist der seltene Klang, der den Zuhörer einfängt" schreiben Musikkritiker über Chantal. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.