14.10.2011 - 20:08

Nachrichtenarchiv 14.10.2011 20:08 Ausflugs- und Reisetipps Region "Nahe"

Mozart in Bad Münster am Stein/Ebernburg<br><br> Am Sonntag findet die elfteilige Konzertreihe mit allen Klaviersonaten von Wolfgang Amadeus Mozart im Kurpavillon in Bad Münster am Stein-Ebernburg mit dem Pianisten Thomas J. Scheike ihre Fortsetzung. Die Werke werden in chronologischer Reihenfolge aufgeführt, sodass der Zuhörer die Möglichkeit hat, die stilistische Entwicklung des Komponisten mit zu vollziehen. Weitere Interpreten sind an diesem Abend die Pianistin Jutta Laubenberger und mit seiner Violine Thomas Winkler.

Stark, Schön, Selbstbewusst

Das Frauenleben im Russischen Norden ist das Thema des Vortrags von Dr. Gabriele Ziethen am Samstag Abend um 19:30 Uhr im Haus des Gastes in Bad Kreuznach. Geprägt durch das subarktische Klima und die oft arbeitsbedingte Abwesenheit der Männer waren die Frauen im Russischen Norden seit dem späten Mittelalter vielfach auf sich allein gestellt. Früher als die Frauen in Mitteleuropa lernten sie Lesen und Schreiben, bereiteten die Entscheidungen in der dörflichen Gemeinschaft vor und entwickelten so einen ausgeprägten Sinn für gleichberechtigte öffentliche Mitwirkung.

Ökumenische Bibelwoche

In den Kirchen beginnt am kommenden Montag die Ökumenische Bibelwoche. In diesem Jahr steht das "Gebetbuch in der Bibel", das Buch der Psalmen, im Mittelpunkt. In Arbeitsgruppen werden ausgewählte Texte diskutiert und interpretiert. Sie bieten zahlreiche Ansatzpunkte zur persönlichen Auseinandersetzung und viel Stoff für spannende Gespräche. Weitere Informationen und die genauen Termine liegen in den Kirchen aus oder sind in den Pfarrbriefen veröffentlicht.

Bad Kreuznach

Johann Sebastian Bachs Partituren kommen am Samstag Abend in der Pauluskapelle in Bad Kreuznach zu Gehör. Interpretiert werden sie von Kristian Nyquist am Cemballo. Nyquist studierte an der Hochschule für Musik Karlsruhe und in Paris. Heute ist er Dozent an den Musikhochschulen Mannheim und Karlsruhe. Sebastian Bach: Der Eintritt ist frei. Spenden für die Kantorei-Arbeit sind erbeten.