14.10.2011 - 20:08

Nachrichtenarchiv 14.10.2011 20:08 Ausflugs- und Reisetipps Region "Nahe"

Bad Kreuznach <br><br> Mitglieder der Kantorei unter Leitung von Beate Rux-Voss und Pfarrer Ralf-Dieter Gregorius gestalten am Oster-Samstag einen festlichen Gottesdienst nach der Liturgie der evangelischen Georgsbruderschaft zur Stunde der Grablegung Jesu. Das geistliche Konzert beginnt um 17:00 Uhr in der Pauluskapelle.

Langenlonsheim

Zum zweiten Mal wird der Förderverein der freiwilligen Feuerwehr am Ostersamstag Abend sein Osterfeuer in Langenlonsheim anzünden. Das Brennmaterial wurde bereits im Winter zusammengetragen: Es sind die Weihnachtsbäume, die die Feuerwehr im Januar eingesammelt hatte. Beginnen wird das Zusammensein am Ostersamstag um 20 Uhr auf der Wiese hinter dem Freibad. Wer das Feuer um 21:00 Uhr anzünden darf, wird per Los entschieden. Die Besucher und Bürger von Langenlonsheim und Umgebung, die sich einen schönen Ostersamstagabend machen möchten, werden natürlich auch wieder bestens mit Getränken und Essen versorgt. Neben Brat- und Feuerwurst gibt es Getränke, die "den Außentemperaturen angemessen sind", so der Förderverein.

Bad Münster am Stein-Ebernburg
Traditionell können sich die Besucher am Sonntag zwischen 14:00 und 18:00 Uhr auf der Osterwiese am Kurpark auf einige Überraschungen freuen. Der Osterhase wird im Laufe des Nachmittags kommen und rund tausend Ostereier und andere Süßigkeiten an die Kinder verteilen. Es gibt Kaffee und Kuchen, ein Winzer sorgt mit einem Imbiss, Softgetränken und Wein für das leibliche Wohl. Kurzweil versprechen aber auch der kleine Streichelzoo mit Heidschnucken, Lämmern, Eseln und Hasen. Der Kinderliedermacher Matthias Linßen aus dem Odenwald kommt um 16:00 Uhr in den Kurpavillon mit seinem Programm "Rockige Gute-Laune-Hits für Kids".

Bad Kreuznach

Am Ostermontag erfreuen der hungrige Fuchs Konrad und das glückliche Küken Lorenz die grossen und kleinen Besucher im Museum für Pupppentheaterkultur in Bad Kreuznach. Um 15:00 Uhr gastiert das Figurentheater eigentlich aus Frankfurt im Puk. Gemeinsam erzählen Bild, Materialien, Farben, Spiel, Geräusche und Worte eine Geschichte - die den allerletzten Glanz und Zauber erst in der Aufführung durch die Fantasie und die Assoziationen der Zuschauer erhält und ein nicht erwartetes Ende nimmt.