09.02.2009 - 12:57

Nachrichtenarchiv 09.02.2009 12:57 Ausflugs- und Reisetipps

<a target="_blank" href="http://www.dew21.de"> Wenn das Kundenzentrum zum Tatort wird</a><br><br> Im Kundenzentrum der Dortmunder Energie- und Wasserversorgung - kurz :DEW21 - werden zum Glück nicht oft kriminelle Energien freigesetzt. Am Samstag ist das aber anders, wenn abends um halb 6 die 6. "Dortmunder DEW21 Kriminacht" startet. Zunächst werden fünf Ersttäter in Sachen Krimi-Kurzgeschichte Kriminelles aus der Dortmunder Geschichte zum Besten geben. Der Eintritt ist frei. Ab 20 Uhr verbreiten dann die literarischen Profikiller und erfolgreichen Ruhrgebietsautoren Horst Eckert, Jan Zweyer, Wolfgang Bödeker und Reinhard Junge Gänsehautstimmung am Tatort Kundenzentrum. Für diesen zweiten Teil der Veranstaltung kosten die Karten 17 Euro an der Abendkasse.

Niederrheinische Touristik- und Freizeitmesse lockt nach RheinbergEine Urlaubsregion im Fokus einer Messe: Auf der "Niederrhein Touristik- und Freizeitmesse" in Rheinberg präsentieren am Samstag und Sonntag Sport-, Freizeit- und Reiseanbieter das vielfältige Angebot des Niederrheins. Messebesucher können sich über touristische Ausflugsziele am Niederrhein sowie Reisemobile und aktuelle Fahrradmodelle informieren. Touristiker stellen neue Broschüren zu Naturerlebnis, Übernachtung und Kultur vor. Parallel dazu findet die Messe "Essen & Genießen" statt. Die Aussteller zeigen Gourmet-Spezialitäten und praktisches Küchenzubehör.Das Kombiticket für beide Messen kostet für Erwachsene zahlen 7, für, Jugendliche bis 17 Jahre 5 Euro. Dampf-Sonntag in Euskirchen Das Rheinische Industriemuseum in Euskirchen wird am Sonntag sicherlich nicht nur Technikfreaks begeistern: Ab 13:30 Uhr wird die alte Dampfmaschine der Tuchfabrik in Betrieb genommen. Dazu gibt es auch eine öffentliche Führung, speziell für Kinder und Familien. Außerdem hat gleichzeitig die Ausstellung: » Im Zauber der Nacht - Abendkleider aus zwei Jahrhunderten geöffnet. Dabei gibt es beispielsweise einen Abriss der Abendkleidermode aus anderthalb Jahrhunderten. Insgesamt gibt es rund 60 Kleider und Anzüge und etwa 250 weitere Exponate aus der Sammlung des Rheinischen Industriemuseums und aus Privatbesitz zu sehen. Ein Film und eine Duftbar runden die Ausstellung ab.