13.11.2012 - 15:04

Im Hinterland der Ostsee Vom Winde umweht

Ein Satz, den man durchaus auch im Herbst noch hört: Wir sind für ein paar Tage zur Ostsee! Die Badehose ist dann nicht mehr im Gepäck, aber der weiße Strand der Ostsee lockt dennoch. Dick eingemummelt ist es ein herrlicher Spaß, sich dem Wind und auch dem Regen entgegen zu stemmen. Gesünder kann man kaum unterwegs sein. Oder wie ein Sprichwort aus Ghana sagt: "Willst du Gott etwas sagen, so sage es dem Wind." Aber wie gesund ist der Wind eigentlich tatsächlich? Und woher nimmt er überhaupt all seine Kraft, die Landschaft und Kontinente formt, Ozeane in Bewegung setzt, die aber auch zerstören kann?

Und nicht ganz so vom Winde verweht locken im Hinterland der See jetzt all die Städtchen, die ohne das Sommergewimmel noch viel reizvoller sind. domradio-Reisen auf den Spuren des Windes.