Pasterze - Mit fast neun Kilometern der größte Gletscher der Ostalpen
Pasterze - Mit fast neun Kilometern der größte Gletscher der Ostalpen

30.10.2011 - 12:02

Gletscherexpedition und Klimawandel Ewiges Eis?

Der Großglockner ist mit seinen 3798 Metern der höchste Berg Österreichs. Immer schneebedeckt ist er ein Wahrzeichen des Nationalparks Hohe Tauern in Kärnten. Zu einem mächtigen Berg gehört natürlich auch ein entsprechender Gletscher. Der trägt den schönen Namen Pasterze und ist mit fast neun Kilometern der größte Gletscher der Ostalpen.

Noch! Denn er nimmt dramatisch ab. Die Pasterze geht den Bach hinunter, befürchten nicht nur die Östereicher. Von Jahr zu Jahr wird die Eiszunge um 15 bis 20 Meter kürzer. Immer mehr Felsen schauen hervor, immer mehr Wasser fließt ab. So droht ein Naturschatz der Kärntner langsam zu verschwinden. Auch wenn das natürlich noch ein wenig dauern wird. Aber noch ist er da!

domradio - Reisen scheut weder Eis noch Felsen und begibt sich auf eine spannende Wanderung über den Eisfluß. Und lernt dabei nicht nur die negativen Klimaauswirkungen hautnah kennen - sondern auch die faszinierende Welt eines Gletschers.