22.02.2011 - 19:29

Das kulturelle Zentrum der Wallonie Liège, Lîdje, Luik, Lüttich

Was für Köln der Rhein, ist für Lüttich die Maas. Sie prägt das Stadtbild genauso wie die sieben Hügel, an die die wallonische Stadt grenzt. Viele schmale Gässchen und zahlreiche Sehenswürdigkeiten durchziehen Lüttich: der ehemalige fürstbischöfliche Palast, ein ganz besonderer Museumskomplex und viele Kirchen.

Die Bartholomäus-Kirche im Herzen der Altstadt gilt zum Beispiel als eines der "Sieben Wunder von Belgien". Außerdem strahlt Lüttich im neuen Glanz durch den 2009 eröffneten Bahnhof des spanischen Künstlers Sanitago Calatrava. Der Architekt ist bekannt für seine kühnen technischen und futuristischen Konstruktionen. Wie ein weißes Raumschiff erhebt sich der neue Bahnhof über die Stadt. domradio-Reisen führt zu Lüttichs Sehenswürdigkeiten - zu verborgenen und bekannten Schätzen.

Außerdem: in Essen lädt die Reise- und Campingmesse zur Urlaubsplanung ein, Partnerregionen sind in diesem Jahr Sri Lanka und Mecklenburg-Vorpommern.