24.01.2012 - 17:11

Auf Spurensuche in Nordtirol Friedhöfe zum Schmunzeln und Rokoko zum Staunen

Nordtirol - das ist vor allem eine Bergwelt, und die wiederum ist eine grandiose Kulisse für eine reiche Kultur. Lebendig muss es schon im Mittelalter zugegangen sein, überall zeugen davon die Städte und Kirchen, auch oben auf den Passhöhen. <a href="http://www.hall-in-tirol.at" target="_blank">Hall</a> beeindruckt mit der größten mittelalterlichen Innenstadt und der Kirche St. Nikolas. Ganz außergewöhnlich ist die spätgotische Kirche St. Oswald in Seefeld.

Die kleinste Stadt Österreichs Rattenberg ist geprägt von Häusern aus dem 13. Jahrhundert, prägnant vor allem St. Virgilius auf dem Burgberg. Für Liebhaber der Rokokoarchitektur ist die Pfarrkirche von Götzens ein Muss. In Innsbruck selbst locken Glockenklänge in die traditionsreiche Gießerei Grassmayr. Und auf  dem Museumsfriedhof in Kramsach verführen die Kreuzinschriften zum Schmunzeln.

domradio-Reisen auf Spurensuche in Nordtirol, Reiseführerin ist die Kölner Dombaumeisterin Barbara Schock-Werner, die für den Zentral-Dombauverein mit einer Reisegruppe dort unterwegs war.