05.01.2012 - 11:49

Zum Tode von Helmut Müller-Brühl "Das ganze Leben Theologie betrieben"

Bevor er professioneller Musiker wurde, studierte er bei Prof. Joseph Ratzinger Theologie: Helmut Müller-Brühl prägte über Jahrzehnte das Musikleben in Köln mit seinem Kölner Kammerorchester. Theologie und Musik seien die beiden Stränge seines Lebens gewesen, sagte Müller-Brühl einmal. Am 02. Januar 2012 ist der renommierte Dirigent nach schwerer Krankheit gestorben. Auch nachdem er den Dirigenten-Stab eigentlich schon an seinen Nachfolger abgegeben hatte, ermöglichte er dem Kammerorchester einen ganz besonderen Höhepunkt: an Pfingsten 2009 führte es zusammen mit dem Kölner Domchor bei der Papst-Messe im Petersdom die Missa Solemnis in B-Dur von Joseph Haydn auf – es war das erste Mal seit 25 Jahren, dass dort eine Orchestermesse im Beisein eines Papstes aufgeführt wurde.

In der Sendung Musica gibt es ausgewählte Einspielungen des Kölner Kammerorchesters unter der Leitung von Helmut Müller-Brühl.
Weiteres Programm:

A. Bruckner: Sinfonie Nr. 7 (Sätze 3 u. 4)             
                                                                     
C. Debussy: La boîte à joujoux         
                                                                          
J. S. Bach: Kantate "Unser Herr Christ zum Jordan kam"