03.02.2009 - 13:47

Mendelssohn Bartholdys prächtige "Lobgesang-Sinfonie" in "Musica" "Alles, was Odem hat, lobe den Herrn"

Eine "Symphonie-Kantate nach Worten der Heiligen Schrift für Soli, Chor und Orchester", so heißt die Sinfonie Nr. 2 op. 52 offiziell - besser bekannt ist sie als "Lobgesang-Sinfonie". Felix Mendelssohn Bartholdy komponierte dieses ungewöhnliche Werk 1840. An drei rein instrumentalen Sätzen zu Beginn schließen sich insgesamt 12 Chor- und Solosätze an. Zentraler Satz für die Komposition ist das Psalmwort "Alles, was Odem hat, lobe den Herrn".

Aus Anlass des 200. Geburtstag von Felix Mendelssohn Bartholdy am 3. Februar gibt es die "Lobgesang-Sinfonie" und ausgesuchte geistliche Musik, u. a. die prächtige Psalmvertonung "Wie der Hirsch schreit" op. 42 für Soli, Chor und Orchester.Außerdem: Gürzenich-Kapellmeister Markus Stenz mit seinem Konzerttipp für das 7. Sinfoniekonzert des Gürzenich-Orchesters