18.01.2009 - 20:00

Geistliche und weltliche Musik aus drei Jahrhunderten "Messa concertata"

Klassische Instrumentalmusik von Joseph Haydn und Ludwig van Beethoven steht am Anfang der Sendung. Ab 21 Uhr gibt es dann geistliche Musik von Felix Mendelssohn-Bartholdy und Francesco Cavalli. Letztere ist ein sehr erfolgreicher Monteverdi-Schüler und wirkte im 17. Jahrhundert in Venedig. Von ihm gibt es Auszüge aus seiner "Messa concertata".

Genau wie sein Lehrmeister Claudio Monteverdi konnte Cavalli nach Belieben sozusagen "umschalten". Einerseits konnte er wie Palestrina mit einer strengen polyphonen Mehrstimmigkeit komponieren, wie Giovanni Gabrieli instrumentale Canzonen verfassen, dann aber scheinbar mühelos den ohnehin schon modernen Stil seines Meisters Monteverdi weiterentwickeln. Die "Messa concertata" ist ein Beispiel für damals "moderne" Kirchenmusik.