15.04.2011 - 16:32

Geistliche Musik zum Palmsonntag "Tor zur Karwoche"

Der Palmsonntag ist das Tor zur Heiligen Woche, zur Karwoche. Leiden, Tod und Auferstehung Jesu Christi stehen im Zentrum. Passend dazu gibt es in der Sendung "Musica" geistliche Musik von Joseph Haydn, Heinrich Schütz und Orlando di Lasso. Haydns Oratorium "Die sieben letzten Worte Jesu Christi am Kreuz" war zunächst nur als siebenteiliges Orchesterwerk verfasst worden. 1785 komponiert Haydn für den Karfreitagsgottesdienst je ein Adagio für jedes Wort – so hatte es sein Auftraggeber verlangt.

Der Bischof sprach seinerzeit je eines der Wörter, stieg von der Kanzel und fiel vor dem Altar auf die Knie - für diese Zeitspanne erbat man von Haydn passende Andachtsmusik. Der Österreicher kam dem Auftrag nach, arbeitete dann aber die Instrumentalmusik in den folgenden Jahren zu einem Oratorium um. Er vertonte aber nicht nur die 7 Worte Jesu, sondern griff auf eine Textsammlung mit Andachtsworten und Bibelzitaten zurück.
Außerdem:
Über die herausragende Bedeutung der Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach gibt es in der Sendung ein Gespräch mit dem Musikwissenschaftlicher und Theologen Meinrad Walter. Er hat eine neue musikalisch-theologische Einführung zu dem Werk geschrieben.