03.12.2009 - 11:44

Fragen zu Klassischer Musik in einem Gesprächskonzert "Was sie schon immer über Musik wissen wollten"

Wie konnte Beethoven komponieren, obwohl er taub war? Warum ist die Hemiole kein Insekt, sondern eine rhythmische Akzentverschiebung? Warum sitzen die Geigen beim Orchester immer vorne? Warum gibt es Klaviermusik für die linke Hand, aber nicht für die rechte? Warum gibt es so wenige Frauen als Komponisten? Solche und ähnliche Fragen stellen sich nicht nur Liebhaber der Klassischen Musik – und Antworten darauf haben in einem ganz besonderen Konzert Professoren der Musikhochschule Köln gegeben. Den Mitschnitt des Gesprächskonzerts gibt es in der Sendung "Musica".

Das Buch "Die 101 wichtigsten Fragen" (erschienen beim C. h. Beck-Verlag) ist Basis des Konzertes gewesen. Musikalische Beispiele haben der Kölner Domorganist Winfried Bönig und der Cembalist Gerald Hambitzer beigesteuert. Weitere Antwortgeber waren Annette Kreutziger-Herr und Tilmann Claus. Veranstalter des Konzertes in der Auenkirche in Berlin war der Verein "Westwind - Wir Nordrhein-Westfalen in Berlin".