20.12.2015 - 20:00

Einspielungen zum Abschied von Nikolaus Harnoncourt Dieser Blick!

Die Augen weit aufgerissen; Aufmerksamkeit, Konzentration und Entzücken über das Wunder Musik – all das lag in den Augen von Nikolaus Harnoncourt. Der Musikrevolutionär hat vor zwei Wochen aus Gesundheitsgründen seinen Rücktritt erklärt. Der 86jährige hat die Art zu musizieren und Musik zu hören, nachhaltig verändert.

Die totale Hingabe mache eine Aufführung zu einer guten Aufführung, sagte Harnoncourt aus Anlass seines 85. Geburtstages vor einem Jahr. Der Österreicher schrieb Anfang des Montags in einem Brief an sein Publikum, dass er jetzt nicht mehr die notwenige Kraft für die Aufführungen habe. Der Ausnahmedirigent galt seit längerem als gesundheitlich angeschlagen, musste zuvor einige Konzerte absagen, ging teilweise an Krücken. Wer je Harnoncourt bei einem Konzert gesehen hat, weiß, wie wichtig ihm seine Energie beim Dirigieren gewesen war. Deswegen ist es konsequent von ihm, nun einen Schlussstrich zu ziehen – so schmerzhaft das für die Welt der Klassik und der historischen Aufführungspraxis auch ist. Ein Rückblick auf sein Wirken und ausgewählt Aufnahmen gibt es im Verlauf dieser Sendung.

Moderation: Mathias Peter