28.05.2009 - 17:09

Das Oratorium "Die Schöpfung" zu Haydns 200. Todestag "Es ward Licht"

"Die Schöpfung" ist Haydns berühmtestes Oratorium. Er schrieb das Werk in der Zeit 1796 bis 1798. Inspiriert wurde er durch die Oratorien von Georg Friedrich Händel. "Die Schöpfung" beschreibt die Erschaffung der Welt, so wie sie im Buch Genesis der Bibel geschildert wird. Haydn komponiert das Werk für drei Gesangssolisten (Sopran, Tenor und Bass), vierstimmigen Chor (Sopran, Alt, Tenor und Bass) und Orchester. Aus Anlass seines Todestages vor genau 200 Jahren erklingt das Oratorium in der Sendung "Musica" zu Pfingsten.