Jede und jeder bringt die eigenen Fähigkeiten ein.
Jede und jeder bringt die eigenen Fähigkeiten ein.

30.01.2020 - 06:00

Morgenimpuls von Schwester Katharina "Eine Kirche in Vielfalt"

Schwester Katharina ist begeistert vom Pallottifest. Davon berichtet sie und von Vinzenz Pallottis Idee einer Kirche in Vielfalt – für die die Fähigkeiten und Möglichkeiten aller Getauften benötigt werden. Heute genauso wie zur Zeit Palottis, als die Kirche bereits in der Krise steckte.

Über hundert Jahre waren die Pallottiner in Olpe zu Hause. Ihr Kloster war viele Jahre lang Noviziatskloster für Deutschland und die Patres haben die Idee Vinzenz Pallottis von einer Kirche in Vielfalt ins Sauer- und Siegerland getragen. Der Jugendhof war für Generationen von Schülern der Ort ihrer geistlichen Schulendtage und für die große Gruppe der Pfadfinder ihr Stammhaus. Seit gut zwei Jahren sind die Pallottiner nicht mehr hier. Der Jugendhof ist nach Lennestadt umgezogen und nur noch ein sehr alter Pater verbringt in Olpe seinen Lebensabend.

Aber am vergangenen Sonntag war das Pallottifest im neuen Jugendhof und beim Fest konnte man spüren, was da über so viele Jahrzehnte gewachsen ist. Viele Gruppen und einzelne, die sich vom Wirken Pallottis angesprochen gefühlt haben, leben Kirche weiter: mit einem tollen Chor und der Band der Mitarbeiter, den Gruppen, die sich "Pallotti unterwegs" nennen, mit den Pfadfindern und vielen Mitgliedern der Unio, der Laien-Gemeinschaft. Pallotti, so sagte der Pater in der Predigt, habe erkannt, dass es die Mitarbeit aller braucht. Schon zu Lebzeiten Pallottis habe die Kirche in einer Krise gesteckt. Pallottis Antwort war aber eben nicht Rückzug, nicht Verteidigung alter Traditionen, sondern Hinwendung zu den Menschen. Und dabei hat er auf die Mitarbeit aller Getauften gesetzt. Jede und jeden mit seinen Fähigkeiten und Möglichkeiten. Bleiben, erheben, wandeln. Das Thema des Festes und des Gottesdienstes ist ein sehr altes Thema und heute aktueller denn je. Das wurde an diesem wunderbaren Fest deutlich.

In der Kirche bleiben, die Menschen zur Freiheit und Würde der Kinder Gottes erheben und mit der Kirche zum Wandel fähig werden und fähig bleiben. Und dazu braucht es uns alle, mit allem, was wir so können, und mit den Fähigkeiten, die Gott uns gegeben hat.

(DR)