03.12.2019 - 06:00

Morgenimpuls von Schwester Katharina Ein neuer Anfang

Immer wieder beginnt etwas Neues – etwa der Advent oder das neue Kirchenjahr. In der Adventszeit lädt Schwester Katharina dazu ein, mit Gott und den Mitmenschen einen neuen Anfang zu tun.

Bei der SPD haben die neuen Vorsitzenden angefangen und in einer anderen Partei auch. Der Klimagipfel in Madrid hat angefangen. Die Abstiegsnöte des 1. FC Köln haben schon länger angefangen. Die Saison der Wintersportdisziplinen hat angefangen. Der Synodale Weg in der katholischen Kirche hat angefangen. Eine neue Postulantin hat bei uns in der Gemeinschaft angefangen. Das neue Kirchenjahr hat angefangen. Der Advent hat angefangen.

Und wenn Sie jetzt zuhause kurz überlegen, fallen Ihnen sicher selbst noch ein paar Dinge ein, die Sie gerade angefangen haben. Sind wir alles Anfänger? Der Gedanke ist gar nicht so falsch, denn viele Dinge, die wir so tagaus tagein tun und machen müssen, tun wir tatsächlich zum ersten Mal und sind damit Anfänger. Genial finde ich in unserer deutschen Sprache, dass dieses Wort "anfangen" auch noch andere Bedeutungen hat. Wir sagen ja unter anderem auch: "mit dem / mit der kann ich was anfangen".

Von daher gefällt mir auch der Gedanke, dass Gott etwas mit uns anfangen kann. Er hat uns und diese Welt geschaffen und durch Christus erlöst. Somit kennt er uns ziemlich genau und kann mit uns etwas anfangen. Mach's also in dieser Adventszeit wie Gott und fang neu an, mit ihm und den Mitmenschen etwas anzufangen.

(DR)