Sr. Katharina Hartleib OSF
Sr. Katharina Hartleib OSF

07.04.2019 - 06:00

Fastenimpuls von Schwester Katharina Lust auf Zukunft

Die Fastenzeit ist eine gute Gelegenheit, um sich in Mäßigung zu üben. Am fünften Fastensonntag legt Schwester Katharina noch eine weitere Übung nah: "Nicht verurteilen, keine Steine in den Weg legen und Lust auf Zukunft haben."

Gestern, am Samstag, war ich in zwei Gemeinden, die einen ganzen Tag mit Erstkommunion-Kindern und deren Eltern zusammen gestaltet haben. Es ging thematisch um das Sakrament der Versöhnung. Das Evangelium vom heutigen Sonntag aus dem achten Kapitel von Johannes war da für die Elternarbeit eine wunderbare Beispielgeschichte. Eine Frau wird gebracht, die beim Ehebruch ertappt worden ist, und die aufgeheizte Menge will von Jesus ein Urteil, um sie zu steinigen, wie es das Gesetz vorschreibt.

Er aber bückt sich und schreibt mit dem Finger in den Sand – und er wartet. Als sie immer hartnäckiger weiter fragen, sagt er: "Gut, wer von euch ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein".

Nach diesem Wort gehen nacheinander alle weg, die Ältesten zuerst. Viele von uns Älteren kennen noch dieses als Sprichwort benutzte Wort von Jesus. "Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein." Nein, natürlich werfen wir keine realen Steine, aber beurteilen, verurteilen, mit Blicken töten, Steine in den Weg legen, das schaffen wir leider manchmal doch.

Aber diese Geschichte vom heutigen Sonntag bleibt nicht bei der offensichtlichen Schuld der Frau stehen. Sie endet damit, dass Jesus fragt: "Hat dich keiner verurteilt?" "Keiner", sagt die Frau. "Dann verurteile auch ich dich nicht, geh hin und sündige nicht mehr". Die Schuld wird also nicht kleingeredet oder verniedlicht, es geht um das Morgen: "Geh hin und sündige nicht mehr", ist die Ansage für die Zukunft.

Der fünfte Fastensonntag, den wir heute feiern und der ein Vorgeschmack von Ostern gibt, ist ein guter Tag, um ein bisschen zu üben. Nicht verurteilen, keine Steine in den Weg legen, nicht mit Blicken töten, Lust auf Zukunft haben.

Die Franziskanerin Schwester Katharina gibt im DOMRADIO jeden Tag in der Fastenzeit einen aktuellen Impuls aus ihrem Leben als Ordensfrau in Olpe – Hilfe für Notleidende und Gebet bestimmen ihren Alltag. Von Montag bis Sonntag, im Radio ab 6 Uhr im Morgenimpuls, zum Nachhören auf Whatsapp und zum Nachlesen auf www.domradio.de  Anmelden für Whatsapp über www.domradio.de/whatsapp

(DR)