Schwester Katharina in Rom
Schwester Katharina in Rom

06.11.2019 - 06:00

Morgenimpuls mit Schwester Katharina "Ein Stück des Weges zusammen gehen"

Rom ist für Schwester Katharina wie ein zweites Zuhause. Doch sie erkennt, dass das eigentlich Schöne nicht der Ort ist, sondern mit Menschen zusammen zu sein und sie zu begleiten.

Herzlich begrüßen wir Sie hier aus Rom, aus der Ewigen Stadt. Wir sind mit einer Pilgergruppe hier und die Videos und die Morgenimpulse kommen in dieser Woche zum Teil auch im Internet als Video. Sie können sich das anschauen und Sie können das natürlich auch wie immer als Podcast hören. Ich bin zum zweiten Mal in Rom, und wieder geht der erste Weg zum Petersplatz. Vielleicht kennen Sie das Gefühl? Ja, hier bin ich zu Hause. Hier ist es gut zu sein, diesen wunderbaren Platz und die Architektur zu bestaunen, das Flair genießen und das schöne Wetter und die Aussicht auf eine wunderbare Woche. Und nachher um zehn Uhr sind wir hier auf dem Platz und werden bei der Generalaudienz sein und dem Papst zuhören.

Im Hinterkopf habe ich aber noch immer eine Begegnung vom Montag: Am Gepäckband am Flughafen steht mir plötzlich Bruder Jürgen von den Franziskanern gegenüber, der viele Jahre in Köln gelebt hat und jetzt in der Generalkurie der Brüder in Rom lebt. Er kam aus Budapest von einer Visitation der ungarischen Brüder. Da ist mir wieder deutlich geworden, was mein Herz hier eigentlich weiß: An wunderschönen Orten zu sein ist das eine, aber das eigentlich Schöne ist, mit Menschen zusammen zu sein. Ihre Wege, ihre Freuden und Leiden, ihre Sorgen und Fragen zu teilen und ein Stück des Wegs zusammen zu gehen.

Barmherziger Gott, erhöre heute unsere Bitte für unseren Papst Franziskus und für alle, die für die Kirche Verantwortung tragen, um Deinen Heiligen Geist. Jetzt wünsche ich Ihnen einen gesegneten Start in den Tag und gute Begegnungen auf Ihren Wegen. Ihre Schwester Katharina.

(DR)