Jesus am Kreuz
Jesus am Kreuz

02.04.2021 - 06:00

Morgenimpuls mit Schwester Katharina Woran uns die Kreuze erinnern: Du bist geliebt!

Daran erinnert ein lang vernachlässigter Aspekt der Kreuzestheologie: Das Wort der Passion Jesu heißt: 'Mit'. Wie das Kreuz und das Mit uns an die Liebe erinnern, erklärt Schwester Katharina in ihrem Morgenimpuls.

Der Karfreitag ist der Höhepunkt des Weihnachtsfestes. Ja, wirklich. Auch wenn es so unglaublich unglaublich klingt. Der an Weihnachten heruntergekommene Gott ist der, der mit uns bis ans Kreuz gehende Gott. Ein Aspekt der Kreuzestheologie ist über Jahrhunderte sehr vernachlässigt worden.

Der Kreuz tragende Jesus an der Seite der Kreuz tragenden Menschen. Kreuze tragen die Menschen, seitdem es Menschen gibt. Jesus nimmt also sein Kreuz und geht meinen Kreuzweg mit. Manchmal muss man dieses Geschehen auch sehen und in sich aufnehmen.

Die großen Kreuzwegprozessionen gehen auch in diesem Jahr nicht. Aber gehen Sie doch mal einen dieser Kreuzwege irgendwo am Rande der Stadt oder eines Dorfes und betrachten Sie das Geschehen. Jedes Mal, wenn ich es wie auch heute mit Mitschwestern tue, packt es mich neu, weil ich jedes Mal neu spüre. Dieser Jesus geht unsere schweren Wege mit.

Das Wort der Passion Jesu heißt: 'Mit'. Der mit uns verurteilt worden ist. Der mit uns gegeißelt worden ist. Der mit uns mit Dornen gekrönt worden ist. Der mit uns das schwere Kreuz getragen hat. Der mit uns am Kreuz gestorben ist. Und weil Jesus alles Leid mit uns getragen hat, kann uns selbst unser Leid als eine Spur der Anwesenheit Gottes in unserem, in meinem Leben sichtbar erfahrbar werden. Und warum tut Jesus das? Es gibt nur eine mögliche Antwort für ein so unmögliches Leiden: aus Liebe, weil er liebt.

Jesus weicht dem Kreuz nicht aus, sondern er sagt: Ich liebe euch so sehr, dass ich ganz bis nach unten absteige, um bei euch zu bleiben bis ins Letzte. Die Last des Leidens bleibt, aber sie wird leichter zu tragen, weil einer mit uns trägt, der der Sohn Gottes ist. Wir finden ihn also an unserer Seite. Wann immer uns das Leben und Leiden schwer ist. All unsere Kreuze können uns in allem Schmerz und Leid beständig erinnern: Du bist geliebt.

(DR)