21.05.2008 - 16:00

"Querdenker" Joachim Sikora

Querdenken ist Joachim Sikoras Spezialität. Als früherer Direktor des Katholisch-Sozialen Instituts, einer Bildungseinrichtung des Erzbistums Köln in Bad Honnef, hat er die so genannten Querdenker-Akademien erfunden. Unter seiner Leitung fanden Kreativseminare, Zukunftswerkstätten und Open-Space-Konferenzen zu gesellschaftspolitischen Themen statt. Neben vielen anderen Ehrenämtern, zum Beispiel beim Kreiskatholikenrat, engagiert Joachim Sikora sich heute vor allem politisch: in der Initiative "Regionaler Aufbruch".

Es geht ihm um eine menschenwürdige, sozial gerechte Zukunft. Gegenüber der Globalisierung der Märkte betont er die Regionalisierung. Regiogeld, Grundeinkommen und Gemeinwohl-Ökonomie sind zentrale Stichwörter. „Zurück zum menschlichen Maß" lautet Joachim Sikoras Devise. Dafür arbeitet er gerade an einem Netzwerk von Direkt-Kandidaten für die nächste Bundestagswahl - auf christlich-sozialer Grundlage, unabhängig von den politischen Parteien und mit einem gemeinsamen Programm.