15.02.2012 - 15:09

Mit den Bläck Fööss, Willibert Pauels und den Höhnern Eine Verbeugung vor dem Komponisten Hans Knipp

Hans Knipp gilt als der einzige legitime Nachfolger Willi Ostermanns, hat 870 Lieder komponiert und damit einige der bekanntesten, zu denen in diesen tollen Tagen gefeiert wird: Mer losse d'r Dom en Kölle, Buuredanz, Ming etste Fründin, Ene Besuch em Zoo, Katrin, Mir schenke der Ahl e paar Blömcher, Unsere Stammbaum...

Am 2.Dezember 2011 starb Hans Knipp im Alter von 65 Jahren an Herzversagen. Deshalb verbeugt sich domradio vor dem großen Komponisten und Texter mit einer zweistündigen Sondersendung mit Menschen, die ihn gut kannten. Hartmut Priess und Bömmel Lückerath von den Bläck Fööss, die 40 Jahre mit Hans Knipp eng zusammen gearbeitet haben, Hannes Schöner von den Höhnern und "ne Bergische Jung, Willibert Pauels. Zu hören sind natürlich Kompositionen von oder mit Hans Knipp, darunter einige seltene Schallplattenschätzchen.

Redaktion: Tommy Millhome