30.07.2013 - 10:00

Gott ist nicht nett Pater Dr. Heiner Wilmer SCJ

Eigentlich wollte Heiner Wilmer, Provinzial der Herz-Jesu-Priester in Deutschland, ein Buch über die Arbeit der Jesuiten in der Bronx von New York schreiben. Genauer darüber, wie die Jesuiten hier Kindern eine Heimat geben. Aber dann hat Heiner Wilmer mit der Autorin Esther Maria Magnis an diesem Buch gearbeitet - und alles ist ganz anders gekommen. Das Buch heißt jetzt: "Gott ist nicht nett!".

In "Gott ist nicht nett" erzählt Pater Wilmer seine Geschichte. Die vor allem aus seinem Weg mit Jesus handelt. Jesus ist der zentrale Punkt in seinem Leben, seit über 30 Jahren folgt er ihm als Ordensmann und Priester. Ein Weg, auf dem Jesus  nicht immer nur der „gute Hirte" ist, auch nicht nur der „Freund an unserer Seite". Wenn Heiner Willmer erzählt, schont er sich – und seine Leser - nicht.  Z.B. wenn er von seinen Reaktionen auf eine Kunstaktion mit einem gekreuzigten Hund schildert, auch den Ekel und der Empörung, die sie in ihm auslösen, nicht auslässt.  Und ihm ausgerechnet  dabei deutlich wird,  wie weichgespült sein Bild der Kreuzigung ist.  So eindrücklich wie Pater Wilmer von dieser Kunstausstellung erzählt, so schenkt er uns mit seinem Buch viele andere anrührende, bewegende, unglaubliche und sehr inspirierende Geschichten.