Friedemann Magaard
Friedemann Magaard

22.09.2015 - 10:00

Das Watt, das Gemeinwohl und das Christian Jensen Kolleg Friedemann Magaard

Das Meer, das Watt und der Horizont sind immer ganz nah, wenn sich Friedemann Magaard auf den Weg zu seinem Arbeitsplatz im hohen Norden, dem Christian Jensen Kolleg, macht.

Das Tagungs- Bildungs- und Konferenzzentrum ist vielfach ausgezeichnet für sein innovatives Programm und den besonderen Stil, mit dem es geführt wird. Denn wo Gemeinwohl drauf steht, soll auch Gemeinwohl drin sein. Deswegen will das Christian Jensen Kolleg nicht nur von Nachhaltigkeit und Natur, von Klimaschutz und sozialer Gerechtigkeit in seinem Bildungsprogramm reden - sondern, soweit es geht, auch so handeln: Friedemann Magaard z.B. ist es wichtig, dass seine Mitarbeiter alle nach Kirchentarif bezahlt werden. Das macht dann schnell schon mal 30 % mehr als in Gastronomiebetrieben nach Gaststättentarif. Zum Klimawandel sprechen Klimazeugen aus der Südsee wie von den Halligen, wo der Klimawandel schon längst kein akademisches Thema mehr ist. Und beim Gemeinwohlbrunch überlegen die Küstenbewohner, wie der Küstenwind in den Windparks für die eigenen Kassen wehen kann.

Der malerische weite Himmel, Wattenmeer bis zum Horizont, Lichtspiele und Wasservögel inklusive, ist für Friedemann Magaard Heimat und Inspiration. Und dann ist da noch die Musik: Mit dem Cello holt der begabte Musiker den Himmel auf die Erde.

Wir sind in den hohen Norden gereist, um mehr über Friedemann Magaard und sein Bildungshaus am Meer zu erfahren.

(Erstsendedatum: 02.06.2015)

 

 

Moderation: Angela Krumpen