14.02.2009 - 14:37

Franziskanerpater Reinhard Kellerhoff

Mit einem VW Bus, indem ihre gesamt Habe war, begann für vier Franziskanerpater in den 60er Jahren ein neues Leben im sozialen Brennpunkt in Scharnhorst, einem Vorort von Dortmund. Einer von Ihnen war Pater Reinhard Kellerhoff. Der als Abiturient Architekt werden wollte und vom Kirchenbau fasziniert war. Seine Arbeit in Scharnhorst war so erfolgreich, dass er bald eine große Kirche für die riesige Gemeinde bauen durfte.

Insgesamt 21 Jahre lang hat Pater Reinhard die Franziskaner-Mission in Werl geführt - und in dieser Zeit unzähligen Projekte auf die Beine gestellt. Ganz nebenbei baute er um die 30 Kirchen und wurde dann eben doch noch ein Kirchenbaumeister! Noch heute leitet er das „Forum der Völker" in Werl, das vor allem bekannt ist für seine große Krippensammlung mit Krippen aus der ganzen Welt, die Pater Kellerhoff mit Leidenschaft den Besuchern zeigt. Pater Kellerhoff hat sich sein Leben lang für die Menschen in der so genannten Dritten Welt engagiert, er ist weit gereist und kennt sich etwa in Afrika bestens aus - im Jahr 2004 begleitete er als Ortskundiger den damaligen Bundeskanzler Schröder durch mehrere afrikanische Staaten.Von all dem erzählt er heute in der Sendung Menschen.