15.01.2011 - 10:22

Das Skateboard Gottes Schwester Teresa Zukic

Sr. Teresa Zukic nennt sich schon mal gerne "das Skateboard Gottes". So heißt auch die Autobiographie, die sie geschrieben hat. Dabei ist Skateboard durchaus ernst zu nehmen: die ehemalige Leistungssportlerin bewegt sich gerne skateboardend fort. Sr. Teresa ist noch jung und hat schon unglaublich viel erlebt und selber bewegt: Nach einer intensiven Gottesbegegnung hat sie, die noch nie von Gott oder Glauben gehört hatte, sich auf einen spirituellen Weg im Orden eingelassen.

Und nach einigen Jahren gemerkt, dass sie ihre eigene Gemeinschaft braucht, um so für Gott und die Menschen da zu sein, wie es ihrer Berufung entspricht. So hat sie eine Gemeinschaft gegründet und lebt ihre unterschiedlichen Charismen: schreibt Musicals und Bücher, singt, coacht Manager und empfängt jeden Sonntag 300 begeisterte Kinder zu ihren Kinderabenteuerland-Gottesdiensten.