22.09.2008 - 11:27

Als "grüne Dame" ehrenamtlich engagiert Hasso von Samson

"Ich bin eine Grüne Dame", sagt Hasso von Samson oft, wenn er ein Krankenzimmer betritt. "Das erheitert und daraus ergibt sich sofort ein Gespräch." Seit 27 Jahren macht er jeden Mittwochnachmittag im Evangelischen Krankenhaus in Bergisch Gladbach ehrenamtlich Krankenbesuche, hat jahrelang den Besuchsdienst auch organisiert.

Eine von vielen Gelegenheiten, bei denen sich Hasso von Samson ehrenamtlich engagiert - und auch als Ritter des Johanniterordens, als Helfer im Altenheim, als Presbyter und im großen Familienverband. "Besonders seit ich in Pension bin, habe ich Zeit und möchte sie nutzvoll verwenden", sagt von Samson. "Adelig zu sein, ist für mich ja kein Privileg, es ist mehr eine Verpflichtung."In ein paar Wochen spielt der umtriebige Pensionär den "Jedermann" im gleichnamigen Theaterstück von Hugo von Hofmannsthal. "Wir organisieren alle zwei Jahre Kulturtage in unserer Gemeinde und jetzt proben wir ganz intensiv." Gemeinde bedeutet für ihn Heimat. Beruflich ist er viel gereist und hat auch häufig seinen Wohnort gewechselt. "Über die Gemeinde konnte ich aber immer Kontakte knüpfen. Das ist ja Gemeinde, wenn du immer willkommen bist." Sein vielfältiges ehrenamtliches Engagement wurzelt auch in seiner Geschichte: in der Flucht aus Schlesien, der Kindheit in der Nachkriegszeit und seiner Zeit als Rikschafahrer in Brüssel - davon und von anderen Stationen wird Hasso von Samson in der Sendung erzählen.