04.05.2011 - 09:47

Nachrichtenarchiv 04.05.2011 09:47 Rinaldo

Der Held Rinaldo bekommt von Goffredo (Gottfried von Bouillon), dem General der christlichen Armee, als Gegenleistung für die Eroberung der Stadt Jerusalem dessen Tochter Almirena in Aussicht gestellt. Es geht um die Rückgewinnung der heiligen Stadt als bedeutendes Symbol des Christentums. Für den Ritter verbindet sich der Kampf für die "heilige" Sache in Folge von Goffredo Versprechen mit seiner "privaten" Herzensangelegenheit, der Liebe zu Almirena.

Die junge Christin gerät jedoch in die Fänge der Zauberin Armida, welche auf der Seite der militärischen Gegner für ihren Geliebten Argante, den König von Jerusalem, im Einsatz ist. Bei dem Versuch, Almirena zu befreien, wird auch Rinaldo gefangen genommen. Zwar gelingt es dem christlichen Helden wie auch Almirena, sich den erotischen Nachstellungen Armidas bzw. Argantes zu widersetzen, für ihrer beider Befreiung - und den Sieg der christlichen Sache - ist jedoch ein Zauberstab notwendig, mit dessen Hilfe die Burg der Zauberin letztendlich zerstört wird.