01.01.2004 - 00:00

Nachrichtenarchiv 01.01.2004 00:00 Jedermann - Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes von Hugo von Hofmannsthal

Nach dem Vorbild spätmittelalterlicher Mysterienspiele treten im Jedermann Gott, der Tod, der Teufel und andere abstrakte Wesen als Personifikationen auf. Der wohlhabende Jedermann sieht sich mit dem unerwarteten Tod konfrontiert, der ihn vor seinen Schöpfer führen will. Weder sein treuer Knecht, noch seine Freunde, noch sein Geld wollen ihn ins Grab begleiten; erst der Auftritt seiner Werke und des Glaubens bringen ihn dazu, sich zur Christenheit zu bekennen und als reuiger Bekehrter ins Grab zu steigen.