Prof. Dr. Ingo Proft
Prof. Dr. Ingo Proft

15.04.2018 - 16:00

Prof. Dr. Ingo Proft "Wer ist schon normal?"

Moraltheologe und Ethiker mit einer kritisch-ethischen Anfrage an Gesundheit und Krankheit.

Jedes Jahr gehen zu Beginn die Anmeldungen in Fitnessstudios sprunghaft in die Höhe. In diversen Zeitschriften sind Diätrezepte zum Abnehmen zu finden. Es gibt ein Streben nach vermeintlicher Normalität - Norm gewissermaßen als ein Ideal. Doch ist ein BMI von mehr als 24 bereits abnormal und somit ein Defizit? Wo endet Gesundheit und wo beginnt Krankheit? Mit diesen Fragen beschäftigt sich auch der Leiter des Ethik-Instituts an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV), Prof. Dr. Ingo Proft. Er begleitet viele Einrichtungen im Gesundheitswesen. In Gesprächen mit Ärzten, Pflegekräften, aber auch Patienten tauchen diese Fragen immer wieder auf. Eine Indentifikation von Gesundheit und Normalität birgt jedoch auch Gefahren und kann zu einer Fehlidentifikation führen. So wird Gesundheit häufig als eine Selbstverständlichkeit definiert. Wir nehmen erst dann unsere Gesundheit wahr, wenn wir krank sind.

Prof. Proft hielt seinen Vortrag im Januar 2018 im Rahmen der Ringvorlesung "Heil und Heilung" in der Stadtbibliothek Koblenz.