19.09.2012 - 15:57

Prof. Dr. Wolfgang Ockenfels "Wie ‚christlich‘ ist die CDU? – Zum Entwurf des neuen CDU-Grundsatzprogramms"

Die Streitfrage um das "C" im Namen der CDU wird immer wieder entfacht, vor allem, wenn es um ethische und gesellschaftliche Fragen geht, in denen politische Entscheidungen gefällt werden müssen. Kritiker werfen der Partei mit dem "C" im Namen vor, ihre christlichen Grundsätze von einst allmählich über Bord zu werfen.

Auch der Sozialethiker und Dominikaner Wolfgang Ockenfels übt Kritik am Kurs seiner Partei. Er zeichnet anhand der Entstehungsgeschichte nach dem Zweiten Weltkrieg auf, welche Beweggründe es gab, eine konfessionsübergreifende Partei nach christlichen Grundsätzen zu gründen und wie diese mit in das Grundgesetz eingeflossen sind. Daran gelte es sich zu orientieren, um der CDU zu ihrem einstigen Profil zu verhelfen. Seinen Vortrag hielt Ockenfels im Oktober 2007 im Arbeitnehmerzentrum in Königswinter.