25.10.2012 - 11:38

Prof. Dr. Peter Schallenberg "Wege aus der Krise - Schlägt die Soziale Marktwirtschaft die ‚Chicago-Boys‘?"

Angesichts der gegenwärtigen Schuldenkrise in Europa wird derzeit intensiv diskutiert, auf welche Maßstäbe und Werte die Wirtschaft in modernen Gesellschaften basieren soll. Die soziale Marktwirtschaft stellte einen bis heute erfolgreichen Versuch dar, Freiheit und soziale Sicherheit miteinander ins Gleichgewicht zu bringen. Demgegenüber konnten sich weltweit lange auch marktradikalere liberale Wirtschaftsmodelle behaupten, wie sie insbesondere von den sog. "Chicago Boys", einer Gruppe chilenischer Wirtschaftswissenschaftler, die alle in den USA studiert hatten, propagiert wurden. Sind diese Modelle und der Glaube an sich selbst regulierende Märkte angesichts der Krise nun endgültig überholt? Welche Impulse kann die soziale Marktwirtschaft für ein verantwortungsbewusstes Wirtschaften geben? Der Moraltheologe und Sozialwissenschaftler Peter Schallenberg geht diesen Fragen nach und spricht über das heikle Kapitel, wenn private Tugenden in öffentliche Strukturen der Wohlfahrt überführt werden.

Seinen Vortrag hielt er im September 2012 in der Handwerkskammer in Düsseldorf.