04.05.2010 - 17:10

Prof. Dr. Mohammad Shama in der Reihe "Ex oriente lux? - Islam und Christentum in Dialog und Konflikt" "Schmelztiegel Kairo: Kulturelle und religiöse Vielfalt in der Megastadt I"

Kairo, eine Stadt mit ca. 14 Millionen Einwohnern, ist eines der Weltzentren des sunnitischen Islam. Mohammad Shama, der als Hochschullehrer an der renommierten Al-Azhar-Universität lehrt, spricht über die Vielfalt der Strömungen innerhalb des Islam.

Strenge Religiosität auf der einen und eine stark laizistische Ausprägung auf der anderen Seite sorgen immer wieder für Konflikte in einer Religion, die ein Lehramt, wie beispielsweise die katholische Kirche, nicht kennt. Professor Shama hielt seinen Vortrag Ende September 2009 im Alten Rathaus Bonn. Vorschau: Am 14. Mai erörtert Prof. Dr. Samir Khalil Samir SJ die Situation der Christen in der Megametropole.