23.02.2012 - 10:43

Prof. Dr. Friedhelm Hengsbach SJ "Verdrängt die grüne Frage die soziale Gerechtigkeit?"

Die deutsche Wirtschaft geht aus der Finanz- und Wirtschaftskrise der vergangenen Jahre gestärkt hervor. Sie erfährt einen Aufschwung wie kein anderes Land in Europa. Doch wem kommt dieser Aufschwung zugute? Der Sozialethiker Friedhelm Hengsbach ist überzeugt: Die ökologische Frage ist die soziale Frage des 21. Jahrhunderts.

Der wirtschaftliche Aufschwung und die hohe Zahl der Beschäftigten könnten für einen ehrgeizigen Umbau der Wirtschaft mit anderen Ernährungsweisen, Verkehrsmitteln und Energieformen genutzt werden. Aber werden sie dazu genutzt? Oder fließen die vorhandenen finanziellen Ressourcen weiterhin in die Rettung der Banken? Und - was noch verhängnisvoller wäre: Werden die Arbeitsverhältnisse noch mehr entregelt, die Niedriglöhne radikal vermehrt, die sozialen Sicherungssysteme weiter demontiert? Seinen Vortrag hielt Prof. Hengsbach im Februar 2012 im Bonifatiushaus der Diözese Fulda.